Aeolus
Bild © picture-alliance/dpa

Genauere Wettervorhersagen – das soll künftig mit Hilfe des Wetter-Satelliten Aeolus möglich sein. Der steht jetzt in den Startlöchern und soll heute Abend mittels einer Trägerrakete ins All befördert werden. Über die Seite der ESA können Sie das live mitverfolgen.

Heute Abend schickt die Europäische Weltraumorganisation ESA einen neuen Satelliten ins All. Der Raketenstart war schon gestern geplant, musste aber verschoben werden. Der Grund: Zu viel Wind über Französisch Guayana, wo die Rakete startet. Für bessere Voraussagen wird’s also Zeit, dass der Aeolus ins All kommt. Start ist heute Abend um 23:20 Uhr. Auf der Seite der ESA können Sie diesen live miterleben.

Ein Quantensprung für die Wettervorhersage

Laut den Wissenschaftlern schickt man mit mit  Aeolus wirklich eine bahnbrechende Entwicklung ins All. Der Satellit hat nämlich einen ganz neuartigen Laser an Bord. Mit dem kann die ESA aus dem All heraus Windbewegungen auf der ganzen Erde erfassen. Das Laserlicht wird dafür aus dem All in unsere Atmosphäre geschossen und trifft da auf kleine Teilchen, die Luftmoleküle, und wie sich das Laserlicht dann verhält, daraus kann die Bewegung der Luft errechnet werden. Und das ist wirklich ein Quantensprung für die Wettervorhersage. Dadurch ist es nämlich in Zukunft möglich, das Wetter für eine ganze Woche viel genauer vorauszusagen.

Sendung: hr1, hr1 am Mittag, 22.8.2018, 12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit