Alte Nikolaikriche Frankfurt

Am 8. September öffnen tausende Denkmale deutschlandweit ihre Türen und laden ein, sonst Verschlossenes oder Unbekanntes neu zu entdecken. Wo in Hessen Sie auf Entdeckungsreise gehen können, erfahren Sie hier.

Rund 8.000 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten sind Teil von Deutschlands größter Kulturveranstaltung. Anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto: "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur".

"Spuren aufdecken"

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Tag des offenen Denkmals im Steinbruch Michelau

rage
Ende des Videobeitrags

Vielerorts stehen revolutionäre Ideen oder der technische Fortschritt, die ein Denkmal ausmachen, im Fokus. Denn was heute als alt erscheint, war nicht immer alt: "Viele Denkmale, die uns heute selbstverständlich erscheinen, waren zu ihrer Entstehungszeit modern und revolutionär. Ihre Spuren möchten wir gemeinsam am Tag des offenen Denkmals entdecken", freut sich Herr Dr. Skudelny, Vorstand der Stiftung.

In Hessen stehen den Besuchern unter anderem die Alte Nikolaikirche in Frankfurt, der Historischer Messinghof in Kassel oder das Schloss Fasanerie in Eichenzell bei Fulda offen. Eine Übersicht aller teilnehmenden hessischen Denkmale finden Sie hier.

Sendung: hr1, hr1 am Samstagmorgen, 7.9.2019, 6-9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit