Tatort Glück allein

Ernst Rauter hat es nicht leicht, denn er ist der Chef der Wiener Kommissare Eisner und Fellner. Die beiden sind zwar begnadete Ermittler, lassen sich aber nie etwas sagen und scheren sich nicht um Anweisungen von oben. So auch im neuen Fall, als sie sich nicht davon abhalten lassen, gegen einen Abgeordneten zu ermitteln.

Zitat
„Zwar halten die Wiener auch bei „Glück allein“ ihr gewohnt hohes Niveau, aber der Fall überzeugt mich weniger als die letzten“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende
Weitere Informationen

Tatort: "Glück allein" aus Wien
Kommissare: Moritz Eisner (Harald Krasnitzer), Bibi Fellner (Adele Neuhauser)
Regie: Catalina Molina
Termin: 02.06.2019, 20:15 Uhr, Das Erste

Ende der weiteren Informationen

Da gibt es einen tödlichen Zwischenfall im Haus eines Spitzenpolitikers und Eisner und Fellner sollen nicht zum Tatort? Kommt nicht in Frage!

Was ist passiert? Im Haus von Nationalrat Ladurner hat sich ein Blutbad abgespielt. Seine Frau ist tot, die zehnjährige Tochter schwerverletzt. Kommissarin Julia Soraperra, die auf Geheiß des Ministers den Fall aufklären soll, erscheint Eisner und Fellner ebenso überfordert wie befangen.

Zweifel am Saubermann-Image

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found hr1 Tatort-Tipp "Glück allein"

Tatort Glück allein
Ende des Audiobeitrags

Die Spuren deuten auf einen missglückten Einbruch hin. Oder hat Ladurners Untersuchungsausschuss gegen eine ukrainische Geschäftsfrau etwas damit zu tun?

Moritz Eisners Intuition lässt ihn jedoch an der Glaubwürdigkeit des selbsternannten Saubermanns Ladurner zweifeln. Umso schärfer ist er darauf, den Fall an sich zu reißen, aber der Chef bremst ihn aus.

Ermittlungen auf eigene Faust

Es kommt, wie so oft beim Wiener Tatort: Die beiden dickköpfigen Ermittler lassen sich nicht aufhalten und ermitteln gegen alle Widerstände.

Doch das wahre Ausmaß der Tragödie, die Bibi und Moritz aufdecken, ist erschütternder, als sie es sich hätten vorstellen können. Um die Wahrheit aufzudecken, müssen sie nicht nur kühlen Kopf bewahren, sondern sich auch gegen wachsenden politischen Druck behaupten.

Fazit: gewohnt hohes Niveau, aber weniger überzeugend als die letzten Fälle

So allmählich wird das bekannte Schema aus Wien etwas überstrapaziert. Die Kommissare bekommen Druck von oben und sollen die Füße still halten. Machen das aber nicht. So ein ganz normaler Fall aus Österreich, ohne Konflikte mit der Chefetage, wäre mal wieder schön.

Zwar halten die Wiener auch bei "Glück allein" ihr gewohnt hohes Niveau, aber der Fall überzeugt mich weniger als die letzten. Deshalb reicht es diesmal auch nur für 3 von 5 Blaulichtern.

hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall drei Blaulichter.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 31.05.2019, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit