Szene aus Tatort "Die Musik stirbt zuletzt"
Bild © SRF/Hugofilm

Die Sommerpause ist vorbei! Am Sonntag startet der Tatort wieder. Der erste Fall kommt aus der Schweiz und ist ein gelungenes Experiment.

Zitat
„Ein gelungener Start in die neue Tatort-Saison.“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende

Die Reichen und Schönen Luzerns haben sich im Kultur- und Kongresszentrum für ein besonderes Event versammelt. Der schwerreiche Unternehmer und Mäzen Walter Loving veranstaltet ein Benefiz-Konzert mit dem jüdischen Kammerorchester aus Buneos Aires. Mit ergreifender Musik von Komponisten, die in Konzentrationslagern umgekommen sind. Walter Loving selbst hat damals zahlreichen Juden zur Flucht verholfen und damit ihr Leben gerettet.

Giftanschlag während des Konzerts

Doch ist der Patriarch wirklich der Gutmensch, den alle gerne in ihm sehen? Nicht nur sein "missratener" Sohn Franky Loving hat mit seinem Vater noch eine Rechnung offen. Auch die berühmte jüdische Pianistin Miriam Goldstein plant, während des Konzerts ein dunkles Geheimnis der Familie Loving zu lüften. Ein unbekannter Erpresser wiederum will dies verhindern. Und als ein Giftanschlag auf den Klarinettisten des Orchesters, Vincent Goldstein, erfolgt, treten die Kommissare Reto Flückiger und Liz Ritschard auf den Plan.

An einem Stück gedreht

Das Besondere an diesem Tatort: Er wurde komplett am Stück gedreht, mit einer einzigen Kamera, die den Schauspielern ständig folgt. Im Mittelpunkt: Walter Lovings Sohn Franky. Er führt den Zuschauer durch diesen besonderen Krimi und ist dabei gleichzeitig Filmfigur und Erklärer.

Dieser "One-Take-Tatort" ist ein faszinierendes Experiment. Der Kameramann folgt den Schauspielern geschickt, ohne je die Aufnahmen zu unterbrechen. Das funktioniert. Und gibt einem als Zuschauer das Gefühl, wirklich dabei zu sein. Das lässt einen auch darüber hinwegsehen, dass die Story an sich nicht gerade einfallsreich ist. Auf alle Fälle ein gelungener Start in die neue Tatort-Saison. Von mir gibt’s dafür 4 von 5 Blaulichtern.

Der Tatort "Die Musik stirbt zuletzt" läuft am 5. August 2018 um 20.15 Uhr im Ersten. In der darauffolgenden Woche pausiert der Tatort dann noch einmal wegen der Leichtathletik Europameisterschaft.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 3. August 2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit