Tatort-Tipp Bremen
Bei den Mordermittlungen stechen die Bremer Ermittler Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) in ein feingewebtes Netz aus Korruption und illegalen Geldgeschäften. Bild © Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder

Und wieder mal heißt es Abschied nehmen von einem liebgewordenen Tatort-Team: Die Bremer Kommissare Inga Lürsen und Niels Stedefreund quittieren den Dienst. Und sie verabschieden sich mit einem richtig heftigen Fall, der ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt.

Zitat
„Es ist ein richtig starker Abschluss für das Bremer Team!“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende
Weitere Informationen

Tatort: "Wo ist nur mein Schatz geblieben" aus Bremen
Kommissare: Inga Lürsen (Sabine Postel) und Niels Stedefreund (Oliver Mommsen)
Regie: Florian Baxmeyer
Termin: 20:15 Uhr, 22.04.2019, Das Erste

Ende der weiteren Informationen

Das Jahr 2013 – Tatort-Insider werden sich erinnern. Da war Stedefreund in Afghanistan, als Polizeiausbilder. Und er kam ziemlich traumatisiert zurück, erinnert sich Lürsen. Auf dieser Episode baut der letzte Bremer Tatort auf. Was ist 2013 wirklich passiert? Der Fall beginnt wie so oft mit einer Leiche. Doch die Kommissare fangen kaum an zu ermitteln, schon mischt sich das BKA ein.

Verschweigt Stedefreund seiner Kollegin etwas?

Während Lürsen diese Anweisung ziemlich kalt lässt, verteidigt Stedefreund die BKA-Ermittlung – und will den verdeckten Ermittler schützen. Langsam aber sicher bekommt seine Kollegin das Gefühl, dass ihr Partner ihr etwas verschweigt.

Tatort-Tipp Bremen
Der Mageninhalt der Toten liefert dem Bremer Ermittlungsteam Hinweise auf den Todeszeitpunkt. Bild © Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder

Die Kommissare sind also vor allem mit sich selbst beschäftigt, während das BKA-Duo Maller und Kempf routiniert seine Fäden spinnt. Das Ganze läuft auf den unvermeidlichen Showdown zu, wo alles ganz anders läuft, als geplant – und zwar für alle Beteiligten.

Hochspannung und eine überraschende persönliche Geschichte

Es ist ein richtig starker Abschluss für das Bremer Team, das in den letzten Jahren sehr viele tolle Tatorte abgeliefert hat. Hochspannung und die überraschende persönliche Geschichte von Stedefreund tragen darüber hinweg, dass die Story ein paar kleinere Logik- und Glaubwürdigkeitsprobleme hat.

Frau Lürsen, Herr Stedefreund, ich ziehe meinen Hut und sage danke für 34 tolle Tatorte! Für den letzten bärenstarken Auftritt des Bremer Ermittlerteams gibt’s daher die volle Punktzahl: 5 Blaulichter!

hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall fünf Blaulichter.
hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall fünf Blaulichter. Bild © dpa / hr

Sendung: hr1, hr1 am Samstagmorgen , 20.04.2019, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit