Tatort "Väterchen Frost"

Es ist kurz vor Heiligabend, in Münster wimmelt es von Weihnachtsmännern, Schnupfennasen und Glühweinständen. Kommissar Thiel und sein Pendant Professor Börne sind mittendrin und beide haben keinen Bock auf die Festtage. Wie gut für die beiden, dass sie schon bald etwas zu tun bekommen.

Zitat
„Dieser Tatort kommt genau richtig zur Weihnachtszeit.“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende
Weitere Informationen

Tatort: "Väterchen Frost" aus Münster
Kommissare: Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), Frank Thiel (Axel Prahl)
Regie: Torsten C. Fischer
Termin: 22.12.2019, 20:15 Uhr, Das Erste

Ende der weiteren Informationen

Ein letzter Prozesstag am Gericht in Münster, kurz vor den Weihnachtsfeiertagen. Der Russe Kirill Gromow soll seinen Freund erwürgt haben. Alle Indizien sprechen gegen ihn, da er neben der Leiche liegend gefunden wurde.

Klarer Fall, denken sich Kommissar Thiel und Staatsanwältin Klemm, die mit ihren lieben Kollegen gerne noch ein vorweihnachtliches Gläschen heben möchte. Doch dann meldet sich ein mysteriöser Anrufer bei Hauptkommissar Thiel.

Als Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) ihrem Chef die Plätzchen vorbeibringen will, wird sie auf dem Weihnachtsmarkt von einem Typ im Weihnachtsmann-Kostüm überwältigt. Für Thiel und Börne beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Um ihre Kollegin Nadeshda zu retten, rollen sie den ganzen Fall nochmal auf – und stoßen auf etliche Widersprüche.

Fazit: Von allem Etwas

Dieser Tatort ist eigentlich nichts besonderes, aber er kommt genau richtig, zur Weihnachtszeit: ein bisschen Krimi, ein bisschen Klamauk und was fürs Herz. Da werde auch ich ein bisschen rührselig und vergebe gnädigerweise 4 von 5 Blaulichtern.

Tatort-Tipp vier Blaulichter

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 20.12.2019, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit