Tiere im britischen Parlament. Szene aus Werbeclip der Times.

Verlässt Großbritannien die EU? Wann? Und mit oder ohne Austrittsvertrag? Das Hin und Her in Sachen Brexit macht schnell überdrüssig. Viele wünschen sich Orientierung im Brexit-Dschungel. Das hat auch "The Times" erkannt.

Im sonst so hochherrschaftlichen Palace of Westminster ist die Hölle los. Ratten laufen an den tiefgrünen Bänken entlang. Geier landen auf den Lehnen. Die Schreie einer Gruppe Affen schallt durch den Saal, irgendwo brüllt ein Löwe.

Was klingt, als wäre eine Horde Tiere aus dem Londoner Zoo ausgebrochen, ist in Wahrheit eine clevere Kampagne der Zeitungen "The Times" und "The Sunday Times". Indem sie das britische Unterhaus als wildgewordenen Zoo darstellen, sprechen die Blätter vielen aus der Seele. Denn leicht lässt sich im Hin und Her des Brexit der Überblick verlieren.

Das Video mit den Tieren im britischen Unterhaus können Sie hier sehen:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Orientierung im Brexit-Dschungel

Doch plötzlich verstummen Stachelschwein, Pinguin, Elefant und Co., denn ein Löwe und ein Einhorn betreten den Saal. Der Slogan "Politics. Tamed." beendet das kurze Video. Nicht von ungefähr sind beide Tiere die Wappentiere der Times. Mit ihr, so der Fingerzeig des Videos, kann Ordung in das Brexit Chaos gebracht werden.

Sendung: hr1, hr1 am Nachmittag, 22.03.2019, 16 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit