Mike (Mišel Matičević) nimmt als "Rich Kid" Leonie Seematter (Cecilia Steiner) als Geisel.
Mike (Mišel Matičević) nimmt Leonie Seematter (Cecilia Steiner) als Geisel. Bild © ARD Degeto/ORF/Daniel Winkler

Der letzte Tatort 2018 ist zugleich der vorletzten Fall aus Luzern. Darin bekommen es Flückinger und Ritschard mit einer leidlich spannenden Geiselnahme in einer Villa zu tun.

Zitat
„Das Hin und Her zwischen dem Geiselnehmer und seinen Geiseln ist schon ziemlich unrealistisch.“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende
Weitere Informationen

Tatort: "Friss oder stirb" aus Luzern
Kommissare: Flückinger und Ritschard (Stefan Gubser und Delia Mayer)
Regie: Andreas Senn
Termin: 30.12., 20:15 Das Erste

Ende der weiteren Informationen

Der letzte Tatort des Jahres 2018 kommt aus der Schweiz – gleichzeitig ist es der vorletzte des Teams Flückiger und Ritschard aus Luzern. Und die Kommissare müssen diesmal ganz schön die Knochen hinhalten. Denn sie werden unversehens in eine Geiselnahme verwickelt, die immer mehr außer Kontrolle gerät…

Die Kommissare ermitteln im Fall einer ermordeten Uni-Dozentin, während der schwerreiche Unternehmer Anton Seematter samt Frau und Tochter als Geisel genommen werden. Der Unternehmer hat den Job des Geiselnehmers mal eben wegrationalisiert.

Kommissare werden selbst zu Geiseln

Da Seematters Auto am Tatort der toten Dozentin gesehen wurde, machen sich Flückiger und Ritschard zu einer Routine-Befragung auf, wie sie denken. Und stolpern nichtsahnend in die Unternehmer-Villa, wo sie zu Geiseln Nummer vier und fünf werden. Es entspinnt sich ein Katz und Maus-Spiel, bei dem am Ende eigentlich alle als Verlierer da stehen.

"Friss oder stirb" spielt sich zu großen Teilen in der schicken Villa ab - ist also eine Art Kammerspiel. Spannend - aber mehr auch nicht. Das Hin und Her zwischen dem fatalistischen Mike und seinen Geiseln ist schon ziemlich unrealistisch.

Da kann man nur froh sein, dass dies noch nicht der letzte Fall der Schweizer ist. So haben sie die Chance, zu einem würdigeren Abschluss. Nettes Schmankerl am Rande: Schauspieler Roland Koch, der den Unternehmer Anton Seematter spielt, war selbst schon als Tatort-Kommissar am Bodensee im Einsatz.

Diesmal gibt’s aber nur 2 von 5 Blaulichtern.

hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall zwei Blaulichter.
hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall zwei Blaulichter. Bild © dpa / hr

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag 30.12. 2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit