Verschiedene Pflanzenjauchen in Eimern.

Auf die Idee, in den eigenen Garten zu pinkeln, kämen wohl die wenigsten. Dennoch ist unser Urin für die Gewächse eine wahre Wohltat. Richtig dosiert und angewendet, wohlgemerkt. Wir haben Tipps zum Düngen mit Urin und Jauche.

Pinkeln Sie doch mal auf Ihren Rasen, dass tut ihm gut. Naja, wortwörtlich müssen Sie diese Aufforderung nicht nehmen. Aber falsch ist sie auch nicht. Urin ist ein hervorragender Dünger. Nur die Art der Ausbringung lässt sich natürlich anders regeln.

Auch sollten Sie den Urin nie unverdünnt anwenden. Denn er ist ein Flüssigdüngerkonzentrat. Verdünnen Sie ihn im Verhältnis zwischen 1:10 und 1:20 mit Wasser. Je nachdem, für welche Pflanzen, Schwach-, Mittel- oder Starkzehrer, Sie ihn verwenden.

Frisch ausgebracht riecht er nicht

Laut unserem Gartenexperten Peter Rasch reicht der Urin eines Erwachsenen, um eine Fläche von rund 400 Quadratmetern komplett zu düngen. Dafür sorgen seine Inhaltsstoffe Kalium, Magnesium und Stickstoff. Bringen Sie den verdünnten Urin unbedingt frisch aus! Dann kommt es zu keinerlei Geruchsbelästigung. Lagern sollten sie diesen Dünger nicht. Wenn Sie Raucher sind oder Medikamente nehmen, sollten sie von Ihrem Urin als Düngemittel absehen, rät Peter Rasch. Dann enthält er Stoffe, die nicht in den Garten gehören.

Pflanzenjauchen

Ist Ihnen diese Art des Düngens zu eklig, versuchen Sie es doch mit einer Pflanzenjauche. Sie lassen sich ganz einfach aus Brennnessel, Schachtelhalm, Giersch, Löwenzahn, Knoblauch, Zwiebel oder Kamille herstellen. Man benötigt ein Kilogramm der Pflanzen auf zehn Liter Wasser. Sie können die Jauche auch mit getrockneten Pflanzen ansetzen. Dann reichen schon 200 Gramm auf zehn Liter.

Setzen Sie die Jauche in einem Fass an und lassen Sie sie mindestens zwei Wochen gären. Decken Sie das Gemisch mit einen Tuch oder ähnlichem ab, damit Luft ran kommt. Rühren Sie täglich um. Geben Sie etwas Gesteinsmehl dazu, um den Geruch zu binden. Wenn die Suppe nicht mehr schäumt, ist die Gärung beendet und die Jauche fertig.

Bevor Sie nun damit düngen können, sieben Sie die festen Bestandteile heraus. Diese können auf den Kompost. Dann verdünnen Sie die Jauche im Verhältnis 1:10 mit Wasser. Jetzt ist sie einsatzbereit.

Sendung: hr1 am Vormittag, 8.5.2020, 9-12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit