Kassenbon
Bild © picture-alliance/dpa

Kassenbelege, Kontoauszüge oder Bahntickets können für uns gefährlich werden. Davor warnt jetzt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Der Grund: Die im Thermopapier enthaltene Industriechemikalie Bisphenol A.

Das Papier, auf dem Kassenbons und weitere Belege gedruckt werden, ist sogenanntes Thermopapier. Davon werden jährlich rund sechs Millionen Tonnen weltweit hergestellt. Darin enthalten ist unter anderem die Industriechemikalie Bisphenol A - und die soll für unseren Körper schädlich sein. Der darin enthaltene Stoff ist allerdings kein unbekannter. Der wird auch für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen, Konservendosen und Trinkflaschen verwendet. Da der Stoff sehr gut löslich ist, wird er also nicht nur über die Nahrung aufgenommen. Durch den Kontakt mit Thermopapier gelangt dieser auch über die Haut in den Körper.

Wie wirkt Bisphenol A?

BPA wirkt ähnlich wie das Hormon Östrogen und gelangt in unser Hormonsystem. Das kann schwerwiegende Folgen haben: Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder hormonell bedingte Krebsarten wie Brust- oder Prostatakrebs. Vor allem Kassiererinnen, die besonders häufig mit dem speziellen Papier in Kontakt kommen, sind betroffen. Weitaus gefährlicher kann die Chemikalie für Kleinkinder oder Ungeborene im Mutterleib von Schwangeren sein.

Gefährlich oder nicht?

Darüber wird gestritten. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (ESFA) gibt eine Dosis von maximal vier Mikrogramm pro Kilo Körpergewicht pro Tag an. Alles was sich darunter befindet ist somit unbedenklich für den Menschen. Der BUND allerdings warnt: Grenzwerte für Chemikalien mit hormoneller Wirkung seien überflüssig. Geringe Mengen reichen aus, um schädlichen Einfluss auf den Körper zu haben. Die EU-Chemikalienverordnung REACH stuft BPA sogar als besorgniserregenden Stoff ein.

Was also tun?

Eine wirkliche Lösung für das Problem scheint es nicht zu geben. Auf Kassenbelege, Kontoauszüge und sonstige Tickets zu verzichten, ist nahezu unmöglich. Ein Verbot von BPA in Thermopapier wird es auch bei uns geben, darüber hat die EU-Kommission schon 2016 abgestimmt - allerdings wird das Gesetz erst 2020 in Kraft treten. Bis dahin wird sich also nicht viel ändern.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 13.9.2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit