Eine Frau beißt in einen Döner
Der herzhafte Biss in einen Döner. In Bussen und Bahnen des RMV ist er nicht gestattet. Bild © picture-alliance/dpa

Der Sitznachbar mümmelt seine Asia-Box und das Kind im Gang leckt an einem tropfenden Eis. Ist das im öffentlichen Nahverkehr in Hessen erlaubt, oder wie sieht die Lage aus? Die Regeln sind nicht ganz einheitlich.

Der öffentliche Nahverzehr: Das Essen und Trinken in Bus und Bahn ist für viele eine nervige Sache. Wenn Döner und Pommes durch den ganzen Bus stinken, oder Ketchup und Soßen auf die Sitze kleckern, ist das weder appetitlich noch hygienisch. Und für die Verkehrsunternehmen wird es auf Dauer richtig teuer, weil die alles wieder sauber machen müssen.

Viele Verkehrsunternehmen in Deutschland haben darauf bereits reagiert und verbieten Essen und Trinken in ihren Bussen und Bahnen. Auch in Hessen gibt es klare Regeln - wenn auch unterschiedliche.

RMV und NVV haben diese Regeln

Beim RMV gilt für das gesamte Tarfigebiet: Offenes Essen, das zum sofortigen Gebrauch bestimmt ist, ist in Bussen und Bahnen nicht erlaubt. Das können zum Beispiel Eis und Pommes sein. Es geht grob gesagt um all die Speisen, mit denen man die Kleidung vom Sitznachbarn oder die Einrichtung der Fahrzeuge verschmutzen könnte.

Anders regelt das der Nordhessische Verkehrsverbund NVV. Da gilt: Jedes Verkehrsunternehmen, das im Gebiet unterwegs ist, kann selber bestimmen, was erlaubt ist und was nicht. Grundsätzlich gilt aber auch da: Fahrgäste müssen sich so verhalten, dass sie auf andere Rücksicht nehmen.

Was, wenn man sich nicht dran hält?

Beim RMV gibt es erstmal eine Ermahnung für den Passagier. Wenn der dann nicht aufhört zu essen, kann er auch aus dem Bus oder der Bahn verwiesen werden. Und wenn man erwischt wird, wie man die Sitze bekleckert, muss man die Reinigungskosten tragen.

Beim NVV ist es auch hier wieder etwas anders: Die Verkehrsunternehmen entscheiden selber, wie sie das mit der Strafe handhaben. Grundsätzlich kann man auch hier rausgeworfen werden, wenn man andere Fahrgäste mit seinem Essen belästigt. Und auch hier können die Verkehrsunternehmen, wie die Kurhessenbahn oder die Cantus die Reinigungskosten an den Verursacher weitergeben.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 29.8.2018, 10.40 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit