Liebespaar
Bild © Imago Images

Giacomo Casanova, ein italienischer Playboy und Schriftsteller aus dem 18. Jahrhundert, soll im Laufe seines Liebeslebens mehrere Tausend Frauen erobert haben. Im 21. Jahrhundert versprechen Edel-Callboys pures Liebesglück. Was macht die Magie eines professionellen Womanizers aus?

Als der wahrscheinlich größte Verführer aller Zeiten ging der italienische Playboy, Abenteurer und Schriftsteller Giacomo Casanova in die Annalen der Geschichtsbücher ein. Der Verführungskünstler zog beim Werben um die Gunst der Frauen alle Register: Mal verzauberte er seine Herzensdamen mit selbst verfassten Gedichten, mal imponierte er mit einem erfundenen Adelstitel und einer Fantasie-Uniform, mal spielte er den schüchternen Liebhaber, der selbst verführt werden will.

Der italienische Liebeskünstler aus dem 18. Jahrhundert soll mehrere Tausend Frauen erobert haben. Dabei sei er ein so verständnisvoller, liebevoller und galanter Liebhaber gewesen, behauptet er, dass ihm die meisten Ladies nicht mal böse waren, als er sie wieder verließ. Und das können Männer im 21. Jahrhundert aus den überlieferten Zitaten des Ur-Vaters der Verführungskunst lernen:  

"Auch die schönste Frau ist an den Füßen zu Ende"

Eine Frau besteht aus mehr als drei erogenen Zonen. Professionelle Callboys bieten in ihren Service-Portfolios Berührungen von klassischen Ganzkörper-, Rücken-, Sport- und Entspannungsmassagen bis hin zu erotischen Tantra-Massagen. Das heißt nicht, dass sich eine Frau einen staatlich geprüften Masseur an ihrer Seite wünscht, durchaus aber einen Kerl mit Fingerspitzengefühl und Weitblick. Sinnliche Berührungen bringen Schwung in eine Partnerschaft.

"Die Liebe besteht zu 3/4 aus Neugier"

Sie glauben, dass Sie Ihre Ehefrau nach der Silberhochzeit, immerhin nach 25 Jahren, in- und auswendig kennen? Falsch! Bewahren Sie sich einen neugierigen Blick auf Ihre Liebe. Fragen Sie nach Dingen, die sich Ihre Herzensfrau nie getraut hat, auszuprobieren und zu genießen.  

"Die Faulheit wird schon durch die Langeweile bestraft"

Faulheit kann man Casanova bei geschätzt mehreren Tausend Frauen nicht unterstellen. Je nach Frauentyp soll er für seine Liebschaften die für sich passende Rolle eingenommen haben: zum Beispiel als verwegener Abenteurer, als romantischer Lyriker, als eloquenter Diplomat. Für die eigene Beziehung bedeutet das nicht, dass man(n) sich ständig beruflich verändern muss, um im Bett zu punkten. Statt Standard-Sex sich einfach mal auf etwas Verrücktes, ganz anderes einlassen, der Fantasie freien Lauf lassen und zum Beispiel für ein gemeinsames Date ein Hotelzimmer buchen oder ein Bett im Kornfeld bauen.

"Wer sich entschieden hat, etwas zu tun, und an nichts anderes denkt, überwindet alle Hindernisse"

Für die intimen Momente, die Sie mit einer Frau verbringen, sollten Sie ausschließlich für sie da sein. Ohne wenn und aber, ohne Terminkalender und Meeting-Agenda im Kopf. Profis im Bett geben einer Frau das Gefühl, dass sie immer im Mittelpunkt steht.

"Das Küssen ist ein Ausdruck der Fresslust, darauf gerichtet, das Objekt zu verschlingen"

Nicht zu freundschaftlich, zu schlabberig, zu fordernd - Küssen will gelernt sein. Aber Mann, küssen Sie mit Lust, Liebeshunger und Leidenschaft, alles andere kommt von selbst!

"Der Geist spricht zum Geist und nicht zu den Ohren"

Ein Kerl, der nur schön ist, keine Manieren und nichts zu sagen hat, ist für Frauen uninteressant: Die Wellenlänge muss stimmen. Ein professioneller Callboy ist ein Mann für alle Fälle – vom Kavalier bis zum Zuhörer bei Kerzenschein. Er "kann ein angenehmer Begleiter sein, der eloquent zu vielen Themen Relevantes zu sagen hat, lachen und unbeschwert sein kann, aber auch seriös sein, wenn es der Anlass erfordert. Einem Profi sieht man nicht an, wer oder was er ist, aber es wäre ihm alles zuzutrauen", konstatiert der Schweizer Edel-Callboy Nick Laurent.

"Wer schläft, sündigt nicht – wer vorher sündigt, schläft besser"

Wer den Rat von Casanova folgt, wie laut Statistik die meisten Paare, schläft tatsächlich besser. Denn das Liebesspiel wirkt entspannend auf den Körper. Doch es lohnt durchaus, behauptet die amerikanische Sex-Expertin Dr. Jess O’Reilly, den Sex auf die Morgenstunden, rund 45 Minuten nach dem Aufwachen, zu verschieben: Bei Frauen kann die volle Blase zu mehr Lust führen, weil dadurch das vegetative Nervensystem im Becken empfindlicher reagiert – das steigert nach Ansicht von Sexualmedizinern die Orgasmus-Wahrscheinlichkeit. Beim Beischlaf freigesetzte Endorphine, die durch Sex ausgeschüttet werden, senken zudem den Blutdruck und das Stresslevel. Übrigens: Der beste Zeitpunkt für Sex soll morgens um 7:30 Uhr sein, so das Ergebnis einer britischen Studie.

"Um das Gewicht der Barthaare, die ich verloren, hat mein Verstand zugenommen"

Callboys mit Vollbart sind so selten wie ein Weihnachtsmann im Häschenkostüm. Wenn ein professioneller Lover Bart trägt, ist der top in Form und gepflegt. Männer mit Verstand wissen das. Denn es gibt nichts schlimmeres, als einen Kerl zu küssen, dessen Oberlippenbart nach dem letzten Mahl riecht. Also nach jedem Essen nicht nur Zähne putzen, sondern auch die mundnahen Bartpartien abspülen. Überhaupt kommen gepflegte Männer besser an als Trainingshosen-Fetischisten.

"Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel, ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift"

Hätte es das Potenzmittel Viagra schon zu Casanovas Zeiten gegeben, hätte er es klug dosiert für seine Zwecke eingenommen. Bedenken Sie: Viagra macht aus einem Langweiler keinen Latin Lover.

"Eine Frau, so schwach sie ist, ist durch das Gefühl, das sie einflößt, stärker als der stärkste Mann"

Eine Frau ist nicht zu unterschätzen und auf ihr Äußeres zu reduzieren. Ein kluger Liebhaber denkt nicht in den Kategorien "stark" und "schwach", "Tarzan und Jane", sondern in allen Facetten zwischen "50 Shades of Grey".  

"Am besten studiert man Menschen, indem man reist"

Callboys bieten ihre Dienste nicht nur im Bett, sondern auch als Begleitung beim Ausgehen, zum Essen, ins Kino, für Konzerte und für Urlaubsreisen an. Wer seine Liebe in Schwung halten will, sollte mit seiner Liebsten auch in der Vertikalen gemeinsam Zeit verbringen - und sie auch mal mit einem kleinen, mit Bedacht ausgewähltem Geschenk überraschen.

Sendung: hr1, Koschwitz am Morgen, 5 - 9 Uhr, 12. September 2018

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit