Die britische Königsfamilie

Am 31. März endet die Zeit von Prinz Harry und Meghan als britische Royals. Ab 1. April sind sie alle Ämter als "Senior Members" der britischen Krone los. Aber welche und wie viele Aufgaben haben die Mitglieder des britischen Königshauses eigentlich? Wir haben mal nachgezählt.

Anfang des Jahres gaben Herzog und die Herzogin von Sussex ohne vorheriges Wissen der Königlichen Familie auf Instagram bekannt, dass ihnen der royale Rummel zu viel wird und sie sich ins Private zurückziehen werden. Ab dem 1. April wird das Realität. Harry und Meghan verzichten auf den Titel "Königliche Hoheit" und dürfen auch den Zusatz "Royal" für keine ihrer zukünftigen Aktivitäten verwenden. Prinz Harry lässt alle seine Ämter im Dienste der Krone ruhen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Es gab keine andere Möglichkeit" Harry und Megan sagen bye bye

Harry-Meghan-Sparkle
Ende des Audiobeitrags

Ihren letzten offiziellen Auftritt hatten Harry und Meghan Anfang März bei einem feierlichen Gottesdienst anlässlich des Commonwealth Gedenktags in der Westminster Abbey zu London. Inzwischen sind sie zurück auf Vancouver Island in ihrer Wahlheimat Kanada und dort wegen Corona in freiwilliger Quarantäne, weil sie aus England eingereist sind. Demnächst werden sie sich laut britischen Medien wohl in Kaliformien niederlassen. Dort lebt auch die Mutter von Meghan.

Harry legt 19 Ämter nieder, Meghan fünf

Laut der offiziellen Webseite des britischen Königshauses hatte Harry zuletzt noch 19 Ämter inne, Meghan hingegen "nur" fünf. Diese werden nun von anderen Mitgliedern des Königshauses übernommen. Doch welche und wie viele Aufgaben und Ämter haben die Royals eigentlich, wenn ihre Hauptaufgabe "nur" das Repräsentieren ist?

Queen Elizabeth II.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Die britischen Thronfolger: wer erbt Krone und Zepter?

Ende der Bildergalerie

Seit 1952 ist sie die Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland sowie von 15 weiteren, als Commonwealth Realms bezeichneten souveränen Staaten. Doch damit nicht genug: Sie ist das Oberhaupt der 53 Staaten des Commonwealth of Nations und das weltliche Oberhaupt der Church of England. Treue- und Fahneneide sowie die Nationalhymne gelten ihr und nicht dem Staat.

Ihre Aufgaben als Staatsoberhaupt beruhen darin, konsultiert zu werden, zu ermutigen und zu warnen. Politische Macht hat sie nicht. Dennoch wird sie vom Kabinett regelmäßig über die tagespolitischen Ereignisse informiert. Außerdem empfängt die Queen hohe Beamte und Staatsgäste. Und sie ernennt - auf Rat des Premierministers - Mitglieder des Kabinetts.

Und dann sind da ja noch die 585 wohltätigen und ehrenamtlichen Organisationen, deren Schirmherrin die Queen ist.

Prinz Philip

Elizabeths Ehemann absolvierte am 2. August 2017 im Alter von 96 Jahren seinen bisher letzten öffentlichen Auftritt. Dennoch ist er immer noch Schutzherr, Präsident oder Mitglied von insgesamt 747 Organisationen.

Prinz Charles & Camilla

Der Sohn der Queen ist gleichzeitig ihr wichtigster Stellvertreter und erster Thronfolger. Er ist Ehrenoberst einer großen Anzahl von Einheiten aller Teilstreitkräfte im Vereinigten Königreich und in anderen Staaten des Commonwealth.

Insgesamt ist Charles Schirmherr von weltweit 495 Organisationen. Er setzt sich unter anderem für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene ein, fördert die ökologische Landwirtschaft und die auf diese Weise gewonnene Lebensmittel. In Cornwall produziert er Lebensmittel nach biologisch-ökologischen Grundsätzen, deren Erlös wohltätigen Zwecken zugutekommt. Zudem betreibt er in Gloucestershire eine Öko-Farm. Seit Oktober 2007 engagiert er sich im "The Prince’s Rainforests Project" für den Schutz der Regenwälder.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur hr4.de Bildergalerie So süß sind die kleinen Royals

Ende der Bildergalerie

Aktuell ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. im Übrigen an Corona erkrankt - er sei positiv auf den Erreger getestet worden, teilte der Palast mit. Der 71-Jährige leidet demnach an leichten Symptomen der Lungenkrankheit Covid-19, ist aber ansonsten "wohlauf".

Seine Frau Camilla bringt es auf 128 Posten bei wohltätigen und gemeinnützigen Organisationen.

Prinz William

Nach seinem Vater, Prinz Charles, ist der zweite Thronfolger auch der zweitwichtigste Queen-Vertreter bei offiziellen Anlässen und Auslandsreisen. William ist Schirmherr oder Vorsitzender von 36 Organisationen: Sein Engagement dient unter anderem jungen Obdachlosen, der Berg-Rettung, Sportvereinen und der Hilfe für Afrika.

Prinzessin Kate

Williams' Ehefrau übernimmt repräsentative Verpflichtungen des Königshauses und begleitet ihren Mann auf seinen Reisen. Auch sie ist Schirmherrin von 18 Organisationen und engagiert sich in sozialen Projekten.

Verpflichtungen und Termine

Für alle Mitglieder der königlichen Familie gilt dasselbe: Sie haben alle jede Menge Verpflichtungen und Termine. Ob Einweihungen von Schulen oder Besuche in Krankenhäusern - immer erwartet man, dass die Royals auf ihre Gesprächspartner perfekt vorbereitet sind. Repräsentieren kann also auch Arbeit sein - wenn auch eine gut vergütete. 2016 gab Großbritannien nur für den Unterhalt der Royals umgerechnet 49 Millionen Euro aus.

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 31.3.2020, 5-9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit