Messenger-Dienst WhatsApp

WhatsApp wird schon bald um eine neue Funktion reicher sein: "Ablaufende Nachrichten". Das US-Unternehmen hat auf seiner FAQ-Seite bereits Details zu den sich selbst löschenden Nachrichten veröffentlicht. Die Funktion selbst ist noch nicht verfügbar. Lesen Sie hier, was genau sich dahinter verbirgt.

Sobald die neue Funktion verfügbar ist und vom WhatsApp-Nutzer am Endgerät auch freigeschaltet wird, verschwinden in Zukunft neue Nachrichten, die an einen Chat gesendet werden, nach sieben Tagen. Das passiert auch, wenn ein Nutzer WhatsApp für sieben Tage nicht öffnet. Neben Nachrichten verschwinden auch gesendete Medien aus Chats. Da WhatsApp aber standardmäßig Medien in einem Ordner auf dem Smartphone speichert, können Nutzer erhaltene Bilder und Videos immer noch abrufen.

Jeder kann die Funktion "ablaufende Nachricht" vorher selbst manuell aktivieren. Laut WhatsApp soll sie dazu beitragen, ein besseres Gefühl bei der privaten Kommunikation zu haben. In einem persönlichen Chat kann jeder der beiden Teilnehmer die Funktion "ablaufende Nachrichten" ein- oder ausschalten. In Chat-Gruppen haben nur Admins diese Möglichkeit.

Weitere Informationen

Weitere Infos

Genaueres zu den Einzelheiten der neuen Funktion und ein entsprechendes FAQ zu dem Thema "ablaufende Nachrichten" bei WhatsApp finden Sie hier.

Ende der weiteren Informationen

Achtung: Inhalte können trotzdem noch gespeichert werden

Doch Vorsicht, ein paar Dinge sollten stets bedacht werden: Es kann nämlich keiner verhindern, dass der Chatpartner jederzeit einen Screenshot vom Gesprächsprotokoll oder gesendeten Medien macht. Dadurch kann er diese Inhalte vor dem Löschen auf dessen Endgerät abspeichern und bewahren. Außerdem können Nutzer die Chats auch weiterleiten oder kopieren, um sie vor dem Ablauf nach sieben Tagen zu sichern. Oder sie verwenden eine Kamera oder ein anderes Gerät, um ein Foto von der "ablaufenden Nachricht" zu machen, bevor sie verschwindet.

Und es gibt noch weitere Stolpersteine: Wenn eine "ablaufende Nachricht" an einen Chat weitergeleitet wird, in dem "ablaufende Nachrichten" ausgeschaltet sind, verschwinden die Nachricht dort nicht. Wenn ein Benutzer wiederum ein Backup erstellt, bevor die Nachricht verschwunden ist, wird sie dort gespeichert. Sie verschwindet immerhin, sobald er das Backup wiederherstellt. Das Unternehmen empfiehlt daher, "ablaufende Nachrichten" nur an Personen zu senden, denen Sie auch wirklich vertrauen.

Andere Messenger-Dienste bieten Funktion längst an

Bei anderen Messenger-Diensten wie Telegram oder Signal ist eine Selbstlösch-Funktion für Nachrichten bereits seit Längerem möglich. Hier finden Sie weitere Informationen zu den WhatsApp-Alternativen:

Sendung: hr1, hr1 am Mittag, 06.11.2020, 12-15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit