Er träumte vom Broadway und begann an der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Vom Broadway träumt er immer noch, aber dafür spielte er schon vor dem japanischen Kaiser in einer Faust-Inszenierung. "Ich möchte etwas zeigen" - mit diesem Motto hatte Schauspieler Francis Fulton-Smith seinen Auftritt im hr1-Talk.

Unser Gast in drei Sätzen

Ein Freund der leichten Sprache war Francis Fulton-Smith nie, sein erstes Wort als Kind war "Krokodil". Eigentlich wollte der  kleine Francis  Westernheld oder Indianer werden, doch dann erfuhr er, dass seine TV- und Leinwandhelden nur nachgespeilt waren. Naja, dann eben das: Schauspieler - später unter anderen als Serienstar Dr. Kleist, als Franz Josef Strauß, als Hermann Göring.

Darum geht’s im hr1-Talk

Klaus Reichert und Francis Fulton-Smith

Es geht um die Krawatte des Opas von Francis Fulton-Smith und was sie mit den Tränen des Franz Josef Strauß zu tun hat.  Es geht um die Frage, weshalb TV-Doktor Kleist ausgerechnet in Eisenach praktizierte. Und es geht um erste Liebe und Hiebe, um spätere Verzweiflung und Hilfe.

Weitere Informationen

Infos zum Buch

  • "Der dunkelste Moment ist der vor Sonnenaufgang - wie ich mich nach einer schweren Lebenskrise neu erfand" von Francis Fulton-Smith
  • 242 Seiten
  • 22,- Euro
  • erschienen bei kailash
Ende der weiteren Informationen

"Vielleicht helfe ich anderen damit, nach ihren Schicksalsschlägen durchzuhalten.":  Francis Fulton-Smith hat sich seine Lebenskrise nach zwei gescheiterten Beziehungen von der Seele geschrieben.

Audiobeitrag

Podcast

„Ich möchte etwas zeigen“ | Francis Fulton-Smith, Schauspieler

Ende des Audiobeitrags