Sein Humor ist trocken, aber herzlich. Seine Themen sind die menschgemachte Blödheit, und dabei nicht zuletzt seine eigene. Ihm ist nichts Menschliches fremd, und so reicht die Bandbreite seiner Themen auch von der Ruhrpott-Omma bis in die Weiten Afrikas. Torsten Sträter, Kabarettist, Comedian, Schauergeschichten-Autor und überzeugter Beanie-Mützentrager ist zu Gast im hr1-Talk.

Unser Gast in drei Sätzen

Er hat eine Ausbildung zum Herrenschneider abgeschlossen und auch als Spediteur gearbeitet. In diesem Job hat er aus Verzweiflung über lange Nächte im Büro mit dem Schreiben begonnen. Heute zählt er zur Spitzengruppe von Deutschlands Humoristen.

Darum geht’s im hr1-Talk (Wiederholung von 2020)

Im hr1-Talk verrät Torsten Sträter, weshalb er Frank-Sinatra-Fan ist. Er gesteht, dass er an Santiano und Benno Führmann eher peinliche Erinnerungen hat.  Und er gibt den original Torsten-Sträter-Kaffeebecher-Tipp zum Besten.

„Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“ ist sein Motto und zugleich Titel eines Buches aus Sträterscher Produktion. Afrika, Prostata, Christian Lindner und E-Scooter finden sich dort in seltener Vielfalt versammelt – dazu sechs Vorworte, ein Epilog und ein Anhang. Und nicht zu vergessen: Fotos der emotionalsten Abfalleimer und gutesten Garagentore Nordrhein-Westfalens.

Weitere Informationen

Infos zum Buch

"Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein", von Torsten Sträter
Verlag: Ullstein extra
Preis: 16 Euro

Ende der weiteren Informationen
Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Der Unpünktliche mit der Mütze" | Torsten Sträter, Kabarettist, Comedian

Torsten Sträter
Ende des Audiobeitrags