Sie gelten als Pioniere des Synthie-Pop. Die 80er-Ikone Depeche Mode hat die Dekaden erfolgreich in den oberen Chart-Rängen überdauert und ist immer noch eine der erfolgreichsten Bands des Planeten.

Schuld daran sind die Fans. Denn Depeche Mode werden so innig geliebt wie kaum eine andere Band. Das belegt Regisseur Anton Corbijn in seiner berührenden Doku "Spirits In The Forest". Er erzählt die Geschichte von sechs "Superfans" aus verschiedenen Erdteilen.

Sie mögen aus unterschiedlichen Kulturen kommen, aber alle vereint die Liebe zu Depeche Mode. Dazwischen sieht man Aufnahmen der finalen Berlin-Show auf der legendären Waldbühne, der "Forest Stage". Da die Tour nach dem aktuellen Album "Global Spirit Tour" hieß, bekamen der Film und das dazugehörige Live-Album den Namen "Spirits In The Forest".

Depeche Mode 2018 live in Berlin

Am 2. Mai 2020 sollte Depeche Mode in die Rock'n'Roll Hall of Fame eingeführt werden, die Zeremonie wurde allerdings wegen Corona gecancelt. Aber wir lassen es uns nicht nehmen, eine der großen 80er-Bands gebührend zu feiern - heute Abend in der hr1 Lounge in Concert-Hall Of Fame! Da gibt es in zweistündiger Länge und Schönheit den im Sommer endlich erschienenen Live-Mitschnitt der Abschlusskonzerte von Depeche Mode in Berlin im Juni 2018.

Damit glühen damit schon mal vor für den großen Depeche Mode-Tag in hr1 am 29. Oktober 2020. Heute Abend also Getränke kaltstellen, Anlage aufdrehen – und einen Live-Abend Zuhause im Wohnzimmer feiern – so schön, als wäre man im Stadion!