Seit 45 Jahren singt sie, mit kleinen Unterbrechungen, bei Fleetwood Mac. Stevie Nicks hat aber auch eine erfolgreiche Solo-Karriere. Als kleines Vorweihnachtsgeschenkt gibt es die schönsten Momente aus ihrer legendären "24 Karat-Tour" von 2017 - heute Abend in der "hr1 Lounge in Concert".

Seit 1981 hat Stevie Nicks acht Studioalben rausgebracht. Das letzte von 2014 hieß "24 Karat Gold". Auf der dazugehörigen Tour wurden 2017 zwei Konzerte in Indianapolis und Pittsburgh mitgeschnitten, und Ende Oktober als DVD und CD veröffentlicht. Wir haben die Highlights des Konzerts für Sie.

Und natürlich hören wir Stevie auch live mit den Kollegen von Fleetwood Mac. 1997 hatte sich die Band ja nach einer Pause wiedervereint und ein grandioses Konzert in Burbank, Kalifornien, gegeben. Damals gab es natürlich auch die großen Hits aus der Feder von Stevie Nicks, "The Chain" und "Dreams".

Das wohl ungewöhnlichste Revival der Pop-Geschichte

"Dreams" hat in diesem Herbst ein ungewöhnliches Chart-Revival erlebt: Ein Mann hatte sich auf seinem Skatboard gefilmt, im Hintergrund lief "Dreams". Der TikTok-Film ging viral, der Song schaffte es zum ersten Mal seit 1977 wieder in die Charts. Stevie Nicks hat es natürlich sehr gefreut.

Nicks kommt 1948 in Arizona zur Welt. Zu Fleetwood Mac stößt die begabte Komponistin Mitte der Siebziger, gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Lindsay Buckingham. Aus der britischen Blues-Band Fleetwood Mac wird ein Pop-Phänomen, das bis heute die Fans begeistert.

Mitte der 70er zum neuen Stil gefunden

1977 hat die Band ihren neuen Stil definitiv gefunden. Das Album "Rumours" beschert ihnen gleich vier Top Ten Hits, einer davon ist "Dreams". Das Album steht über ein halbes Jahr an der Spitze der Charts und verkauft sich sage und schreibe 40 Millionen Mal. Auch dank der Songs von Stevie Nicks.

Die ausverkaufte "24 Karat Gold – Tour" 2016/ 2017 sei ihre liebste Tour gewesen, sagt Stevie Nicks. Das dazugehörige Live-Album gibt es heute Abend natürlich in der" hr1 Lounge in Concert".