Die hr1 Lounge in Concert am Internationalen Weltfrauentag stellt die Frauen auf die Bühne, ins Rampenlicht, ans Mikro. Richtig gehört, heute gibt’s zwei Stunden Livemusik nur von Künstlerinnen.

Warum? Um ein schreiendes Unrecht wettzumachen. Denn obwohl die Hälfte der Menschheit weiblich ist, sieht es im Musikgeschäft nicht annähernd so gut aus. Selten kommt der Anteil weiblicher "Acts" in den deutschen Charts über 25 Prozent, und nur an etwa zehn Prozent der Songs haben Frauen geschrieben.

Soul-Queens und 80er-Ikonen

Die hr1 Lounge in Concert kann diesen misslichen Zustand nicht ad hoc beheben - aber wir können einen Abend lang dagegenhalten. Mit Soul- und Gospelqueens wie Aretha Franklin und Diana Ross, mit 80s-Ikonen wie Annie Lennox, Madonna und Alison Moyet, oder auch mit Songwriting-Legenden wie Carole King, Carly Simon, Stevie Nicks und Suzanne Vega. Wir feiern die Wucht und Würde tanzender Göttinnen (siehe: Cher, Chaka Khan und The Pointer Sisters) und beugen uns vor dem Stolz und Feingefühl von Sade, Katie Melua, Adele und Dido.

Sie alle und noch mehr - die Grunge-Girls, die Country-Veteraninnen, die Wütenden, die Poetinnen - live in der hr1 Lounge in Concert am Weltfrauentag.