hr1-Morgenmoderator Thomas Koschwitz

Der Anchorman von "Koschwitz am Morgen" wird bei der Radtour 2022 auch mitradeln. Zuvor haben wir Thomas einige Geheimnisse entlockt; etwa, mit wem gerne Tandem fahren würde.

Name: Thomas Koschwitz

Alter: 66 Jahre

1. Welches Fahrrad/ welche Fahrräder hast Du? (z.B. klassisches Männer- / Frauenrad, Mountainbike, Holland-Rad, Bonanza-Rad, Rennrad, Fatbike, E-Bike, Lastenrad)

Ein Citybike – gemütlich, dicke Reifen, stabil – wie der Fahrer.

2. Welche Farbe hatte Dein erstes Fahrrad?  

Grün

3. Bist Du auch ohne Stützräder schon mal freihändig gefahren?  

Klar. Ich war 14, stolzer Besitzer eines Fahrrades und fuhr die Friedrich-Ebert-Straße in Marburg recht schnell… und wäre beinahe im Bus gelandet.

4. An welchen Sturz kannst Du Dich besonders gut erinnern? Wie ist’s passiert? 

Das hab' ich tatsächlich so gar nicht erlebt. Bin wohl zu vorsichtig.

5. Was war Deine bisher weiteste Strecke und Dein weitestes Ziel auf dem Rad? 

Das war während meiner Schulzeit. Ich war DJ im "Old Daddy" in der Marbach, einem Ortsteil in Marburg, und fuhr nachts um 3 Uhr von dort aus bis nach Hause an den Richtsberg.

6. Welches Kraftfutter isst Du auf einer längeren Fahrradtour?

Eine ganz normale Stulle.  

7. Für welche Klingel entscheidest Du Dich?  

  • Gummi-Hupe (z.B. in Tierform) 
  • bunte Holland-Glocke - JA!
  • elektronische Klingel mit verschiedenen Sounds
  • mir egal, Hauptsache, die Leute machen Platz 

8. Wie schnell reparierst Du einen Platten? (z.B. in nullkommanix, in 10 Minuten, 1 Stunde, das macht mein Partner/ meine Partnerin/ mein Kind für mich)

??? Was für'n Platten? Ich kenn' nur Schall-Platten !!

9. Mit wem würdest Du gerne mal Tandem fahren? 

Verena Bentele
(Anm. der Red.: Ehemalige deutsche Biathletin und Skilangläuferin, die viermal Weltmeisterin und 12 mal Paralympics-Siegerin wurde. Nach ihrer Sportkarriere war die von Geburt an blinde Sportlerin von 2014 bis 2018 Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, seit Mai 2018 ist sie Präsidentin des größten deutschen Sozialverbands VdK.)

10. "Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren”, soll Albert Einstein über das Radfahren gesagt haben. Wie lautet Dein persönliches Rad-Motto?  

Hauptsache es macht Spaß!

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen