Vor 50 Jahren starb der Sänger der Doors in Paris. Werner Reinke erweist dem charismatischen Künstler und der Musik seiner Band daher einmal mehr seine Ehre. Daneben gibt es reichlich Rockabilly, unter anderem von den Baseballs.

Das Grab von Jim Morrison in Paris

Mysterium. Legende. Mythos. Faszination. Sex Appeal. Charisma. Drama. All das gibt’s auf einen Schlag, wenn wir an Jim Morrison erinnern, der vor genau 50 Jahren in Paris starb. Wie empfand seine Gruppe The Doors sich selbst? Wußte er, wie sexy er war? Die Antworten hat er selbst gegeben. Damals, als "Riders On The Storm" ein Hit war.

Cliff Richard

Wenn's auf dem Centre Court in Wimbledon regnet: Trostlos, oder? Die Spieler, die Schiedsrichter, die Balljungen verlassen das Feld, die Mitglieder des All England Lawn Tennis and Croquet Club werden nervös. Welch ein Glück, wenn man wenigstens einen prominenten Zuschauer zum Interview bitten  kann. Vor Genau 25 Jahren war Cliff Richard da, und er gab ein ganz besonderes Interview. Mit Folgen…

Ray Charles

Vor genau 64 Jahren erschien das Debutalbum des wohl größten Jazz- und Soulstars aller Zeiten. Das Album hieß wie er. Ray Charles. Wir erinnern daran.

Ed Sheeran

Zwei Jahre war er weg, und keiner hat’s gemerkt. Jetzt kommt er mit einem Paukenschlag zurück. Ed Sheeran hat was Neues: Ein Lied über schlechte Angewohnheiten. 

Rockabilly

Lidia Antonini und die Baseballs

Reichlich Rockabilly gibt’s auch. Mit Wanda Jackson, Eddie Boyd, den Stray Cats, Carl Perkins, Elvis Presley und Basti, Digger und Sam. Letztere sind entschieden neuer auf dem Markt als Erstere. Sie nennen sich The Baseballs, und ihre Musik ist herzerfrischend.

Hier finden Sie die Playlist der Sendungen "Reinke am Samstag"