Vor genau fünfundsechzig Jahren entstand ein nachhaltiger Hit unter großen Geburtswehen. Der Sänger hatte schon einen Titel für das Lied, von dem aber ein Sangeskumpel abriet. Also wurde der Titel geändert. Der Sänger wollte eine Ballade, ein getragenes, langsames Lied daraus machen, aber der Studiobesitzer und Produzent meinte: Ach nee, schnellere Sachen kommen besser beim Publikum an.

Viele Köche... Was wurde daraus? Ein Song, der später zum Hollywood-Klassiker-Filmtitel wurde, und den heute nahezu jeder Amerikaner fast auswendig mitsingt.

Fünf Jahre später machten 2 Jamaikaner ein Doppel-Fass auf. Platz 1 in England!

Neues Album von Tom Jones

Tom Jones mit Werner Reinke

Tom Jones erzählt uns, warum sein neues Album den Titel "Umzingelt von der Zeit" trägt, und wie er bei Stimme bleibt.

Halb besoffen unter vollem Mond. Welch ein Albumtitel! ...

Diesmal gibt es drei "Rausschmeißer"-Songs

Was uns zu Halluzinationen bringt. Neulich hat sich einer eingebildet, er habe eine Gitarre mit fünf Griffbrettern gesehen. Er musste dann feststellen, dass es gar keine Halluzination war.

Am Ende jeder Sendung: Immer ein besonderes Werk. Wir nennen es den "Rausschmeißer". Heute ausnahmsweise: Drei Rausschmeißer. Am Ende jeder Stunde einer.

Ach ja: Und wenn ein Künstler feststellt, dass sein Name fast immer ausgesprochen wird wie ein hochseetauglicher Büstenhalter, und wenn er trotzdem sooo schöne Musik macht, dann ist er - wie so viele Hörer auch - richtig bei "Reinke am Samstag".

Text: Werner Reinke