Wird Hühnersuppe mit Reis - oder gar Hühnchen mit Ei - in der Hells Kitchen, der Höllenküche, zubereitet? Nein, auf keinen Fall! Aber alle drei, die Suppe, das Hühnchengericht und die Küche, spielen eine Rolle bei "Reinke am Samstag". Ist das nicht eigentlich eine Musiksendung?

Graham Nash

1966. Werners Englischkenntnisse sind so lala. Um so dankbarer ist Werner, der Popfan, wenn er mal was von Anfang an verstehen kann. Zum Beispiel kann er sofort übersetzen: "Bushaltestelle, nasser Tag, sie ist da, ich sage, sie soll unter meinen Schirm kommen. Bushaltestelle, Bus fährt ab, sie bleibt da, Liebe wächst unter meinem Schirm." So macht man das, wenn man als englische Band Fans in Rest-Europa gewinnen will! Werner ist ab sofort Hollies-Fan, und eines seiner Idole ist am Mittwoch 80 geworden. Weiter so, Graham Nash!

Der King und die Queen of Soul

Ach, was war das schön, als Anfang 2009 Tom Jones, den man "Godfather Of Soul" nannte, bei "Reinke am Samstag" zu Gast war. Er erzählte, wie er zum Fan von Little Richard wurde, dem man scherzeshalber den Beinamen "Queen Of Soul" gegeben hatte. Und wie Tiger Elvis Presley eigentlich nur ein Teddy Bear sein wollte… Und wie "The Killer" Aretha Franklin Respekt einforderte. Und wie "The Piano Man" Jerry Lee Lewis ernsthaft bestreiten wollte, dass James Brown der "Architect Of Rock And Roll" war. 

Hä?

Was e Dörschenannä! Da stimmt doch was net!

Da ham se aber absolut Recht, liebe Hörerinnen und Hörer! Da haben wir einiges richtig zu stellen. Am Wochenende. In "Reinke am Samstag"

Text: Werner Reinke

Hier finden Sie die Playlist der Sendungen "Reinke am Samstag"