Es sind unsichere Zeiten. Da kann man leicht schon mal die Orientierung verlieren. Dann ist guter Rat gefragt. Aber wer kann uns gut beraten? Welche Tipps, welche Ratschläge sind wirklich hilfreich? Mancher Ratschlag ist ja mehr "Schlag" als "Rat". Ein Sonntagmorgen in hr1 über "Guten Rat und hilfreiche Begleitung".

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel auf hr2.de Rausgehen ist das neue Ausgehen

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Die Sehnsucht nach Rat und Beratung ist offenbar groß. Nicht umsonst ist in den vergangenen Jahren die Branche der Coaches und persönlichen Berater enorm angewachsen. Es ist ja auch kein Wunder: In den modernen Gesellschaften verlieren Tradition und Bindung an Bedeutung. Es gibt viel weniger Lebensmuster, denen wir einfach folgen. Jeder ist tatsächlich seines Glückes Schmied.

Der "Multioptions-Stress"

Aber das heißt auch: Wir müssen ständig wählen und entscheiden, wie wir leben wollen. Im Beruf, in Beziehungen, in persönlichen Lebenseinstellungen. Das ist oft nicht leicht. Fachleute sprechen vom "Multioptions-Stress", weil wir uns dauernd zwischen verschiedenen Optionen entscheiden müssen.

Aber wer kann uns wirklich gut beraten? Wie sieht zum Beispiel ein erfahrener Coach seine Rolle in der Beratung? Darüber sprechen wir am Sonntagmorgen mit dem Hamburger Coach und Autor Sven Rohde.

Beratung, ohne Ratschläge zu erteilen

Auch Psychotherapeuten sind als Berater derzeit viel gefragt. Aber geben sie eigentlich tatsächlich Ratschläge? Besteht die Kunst der Beratung vielleicht gerade darin, keine Ratschläge zu erteilen? Das fragen wir die Wiesbadener Psychotherapeutin Andrea Hillenbrand.

Ratschläge von jemandem anzunehmen ist auch eine Vertrauenssache. Von wem lassen Sie sich etwas raten? Von der besten Freundin vielleicht? Von der Oma? Von einem Arbeitskollegen? Es gibt ja immer auch die "Besserwisser". Menschen, die sich auch ungefragt mit ihrer Meinung und ihren Ratschlägen aufdrängen. Warum sind sie eigentlich oft so wenig hilfreich? Und wie können wir mit ihren Ratschlägen umgehen. Auch das klären wir am Sonntagmorgen in hr1.

Was soll "ergebnisoffene" Beratung sein?

Auch den Bereich der professionellen Beratungen nehmen wir in den Blick: Unternehmensberater sind vielfach gefürchtet. Weil sie nicht nur Ratschläge erteilen, sondern gleich weitreichende Entscheidungen treffen? Wie verstehen sich die Berater eines großen Unternehmens eigentlich selber? Und was bedeutet es, wenn zum Beispiel in einer kirchlichen Schwangerschafts-Konfliktberatung die Beratung "ergebnisoffen" sein soll, wie es das Gesetz vorschreibt?

Guter Rat noch nie so gefragt wie heute

"Guter Rat ist teuer", sagt das Sprichwort. Das merkt gerade jetzt in der Corona-Pandemie die Bundesregierung – und damit die Steuerzahler. Noch nie war wissenschaftlicher Rat so sehr gefragt wie jetzt bei der Bekämpfung des Virus. Aber es gibt auch hilfreichen Rat, der gar nicht teuer ist. Im Internet hat sich dafür ein neues Wort breit gemacht: Life-Hacks. Kleine Alltagstipps, die das Leben manchmal ungemein erleichtern.

Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
Sonntagsgedanken Pfarrerin Dr. Annegreth Schilling, Frankfurt