Weißkopfseeadler Sky

Aufgeschreckt von Bauarbeiten ist Mitte der Woche der einjährige Weißkopfseeadler Sky aus der Falknerei auf dem Großen Feldberg im Taunus entflogen. Betreiber Christian Wick sucht seitdem nach dem Tier und bittet um Unterstützung. Wer hat Sky gesehen?

Wenn Sie einen großen Raubvogel mit einer Spannweite von rund zweieinhalb Metern am Himmel sehen, könnte das der gesuchte Weißkopfseeadler Sky aus der Falknerei auf dem Großen Feldberg sein. Lassen Sie sich aber nicht von der Bezeichnung Weißkopfseeadler irritieren. Denn das einjährige Weibchen hat noch nicht den weißen Federschmuck am Kopf, weil sie noch nicht ganz ausgewachsen ist. Ihr Gefieder ist braun.

Sky trägt ein Glöckchen am Fuß

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Weißkopfseeadler Sky wird gesucht

Weißkopfseeadler Sky
Ende des Audiobeitrags

Dafür trägt der Greifvogel ein angebundenes Glöckchen, das man hören könnte. Ein weiteres Erkennungsmerkmal: Skys Beine sind mit einem blauen Karabiner verbunden. Denn vor ihrer Flucht war sie damit angebunden. Nun besteht die Gefahr, dass sie sich damit irgendwo verfangen könnte, was im schlimmsten Fall den Tod des Vogels bedeuten könnte. Auch das Verhungern droht Sky, wenn sie nicht innerhalb von drei bis vier Tagen gefunden wird.

Sollten Sie Sky entdecken, melden Sie sich bitte bei Falkner Christian Wick vom Falkenhof auf dem Großen Feldberg. Den Kontakt finden Sie hier. Versuchen Sie lieber nicht, sie selbst einzufangen. Auch wenn das Adlerweibchen auf seinen Namen hört.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen