Der Hund ist der beste Freund des Menschen, die Ratte ist ein böser Schädling und das Schwein gehört als Schnitzel auf den Teller: Das Verhältnis des Menschen zu Tieren ist kompliziert und interessen- wie gefühlsgeleitet. Streicheln oder schlachten, darum geht es im hr1-Talk mit Marcel Sebastian, Experte für die Soziologie der Mensch-Tier-Beziehungen.

Unser Gast in drei Sätzen

hr1-Talk-Moderatorin Marion Kuchenny mit Gast Marcel Sebastian

Marcel Sebastian ist für die Wissenschaft tief ins Mensch-Tier-Verhältnis eingetaucht, hat auch in Schlachthöfen geforscht. Dort hat er analysiert, wie Schlachter mit dem täglichen Töten von Tieren umgehen. Er hat die Group for Society and Animals Studies mitbegründet und arbeitet nun an der TU Dortmund.

Darum geht’s im hr1-Talk

Es geht um das Tier als Du und Jemand. Es geht um das Tier als Objekt industrieller Produktion. Und es geht um Bürgerrechte und Rentenansprüche - für Tiere.

Weitere Informationen
  • "Streicheln oder Schlachten. Warum unser Verhältnis zu Tieren so kompliziert ist - und was das über uns aussagt" von Marcel Sebastian
  • 240 Seiten,
  • 18,- Euro,
  • erschienen im Kösel-Verlag
Ende der weiteren Informationen

"Wir müssen über unser Verhältnis zu Tieren sprechen", verlangt Soziologe Marcel Sebastian. Mit seinem Buch "Streicheln oder Schlachten" hat er eine Diskussionsgrundlage vorgelegt.

Audiobeitrag

Podcast

Streicheln oder Schlachten | Mensch-Tier-Soziologe

Ende des Audiobeitrags