4-Tage-Vorhersage

Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

In der Nacht zum Mittwoch können zunächst vor allem im Süden noch teilweise heftige Schauer und Gewitter unterwegs sein, später ist es dann allgemein meist trocken und dabei teils dicht, teils locker bewölkt. Wiederum wird eine teilweise tropische Nacht erwartet mit Tiefstwerten zwischen 23 Grad im Rheingau oder auch in Frankfurt und bis 16 Grad z.B. im oberen Fuldatal. Auf den Bergen werden es 21 Grad im Odenwald und 17 Grad im Upland.

Am Mittwoch scheint neben regionalen Quellwolken vor allem am Vormittag oft die Sonne. Dann beginnt es wieder zu brodeln und im Laufe des Nachmittags und Abends treten örtliche, aber erneut teilweise heftige Gewitter auf. Zwischen Reinhardswald und Meißner ist die Gewitterwahrscheinlichkeit gering. Die Hitze und auch die Schwüle bleiben bei 29 bis 35 Grad, auf den Bergen bei 26 bis 31 Grad.

Der Wind weht am Mittwoch schwach aus Ost bis Südost. Treten Schauer und Gewitter auf, so sind schwere Sturmböen möglich.

Weitere Aussichten:
Am Donnerstag Sonnenschein und Quellwolken. Dabei wieder landesweit im Tagesverlauf heftige Hitzegewitter möglich. Es bleibt regional auch komplett trocken. Tiefstwerte von 23 bis 16 Grad, Höchstwerte 29 bis 34 Grad.

Am Freitag nicht mehr so warm. Dabei mehr Wolken als Sonne und gebietsweise Regen, Schauer oder Gewitter. Lokale Unwetter möglich. Tiefstwerte: 22 bis 17 Grad, Höchstwerte: 23 bis 29 Grad.

Am Samstag im Norden und Osten kräftigere Regenfälle oder Schauer, zum Teil mit Blitz und Donner. Richtung Südwesten ruhiger, aber nicht komplett trocken. Tiefstwerte: 20 bis 15 Grad, Höchstwerte: 22 bis 28 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit