Wok mit Paprikagemüse

Sesamöl und frische Champignons sorgen für herrlich nussige Aromen. Eine Prise Cayennepfeffer gibt den würzigen Kick, die roten und gelben Paprika sorgen für Farbe. Beim Anbraten im Wok entfaltet sich ein herrlicher Duft in der Küche und macht einfach Lust auf das Lieblingsgericht von Thomas Koschwitz, von "hr1-Koschwitz am Morgen".

"Putengeschnetzeltes aus dem Wok" von hr1-Moderator Thomas Koschwitz

Thomas Koschwitz

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Pfund Putenbrust
  • 5 Stangen Frühlingszwiebeln
  • je eine kleine rote, grüne und gelbe Paprika
  • 8 braune oder weiße Champignons
  • 1 Becher Saure Sahne (200 ml)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Lieblingskräuter nach Gusto, gerne auch frisch: Oregano, Thymian, Koriander, Kräuter der Provence
  • 2 -3 EL Sesamöl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Champignons säubern und vierteln, Frühlingszwiebeln abbrausen und in feine Ringe schneiden. Paprika abbrausen, halbieren, Kerne und Strunk entfernen, in kleine Stücke schneiden. Putenbrust in Würfel schneiden.

Wok oder eine große, tiefe Pfanne mit etwas Sesamöl erhitzen und die Fleischwürfel darin scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer abwürzen. Fleisch aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Erneut etwas Sesamöl in den Wok geben und die Frühlingszwiebeln darin anrösten. Dann Paprikawürfel unterheben und mit anbraten. Gelegentlich umrühren.

Zum Schluss die Champignons hinzugeben, etwa drei bis vier Minuten mitbraten, dann die Fleischwürfeln unterheben. Nach Gusto mit Kräutern würzen.

Saure Sahne in den Wok geben und unterziehen. Mit etwas Cayennepfeffer und Salz abschmecken. In schönen Schalen servieren. Das Auge isst ja schließlich mit.

Zitat
„Wenn man(n) auf Reis, Spätzle oder andere Beilagen verzichtet, ist mein Lieblingsgericht sogar low-carb. Und es bleibt kalorientechnisch noch Luft für ein kleines Dessert.“ Thomas Koschwitz Thomas Koschwitz
Zitat Ende
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen