Sendung

zur Sendung hr1-Reinke am Samstag: Melissa, die Stoana Buam uvm.

Rückblende: 33 Jahre ist es her. Ein 26 Jahre altes weibliches Kraftpaket tritt auf in Frankfurt. Fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit. 20, 30 Leute höchstens im Publikum, darunter Lidia Antonini und Werner Reinke. Diese Frau, befinden beide, hat mehr verdient. Werner fragt sie, ob sie Lust hat, in einem Frankfurter Studio ein paar Songs aufzunehmen...

Sendung

zur Sendung hr1-Reinke am Samstag: "Bühne frei" für Max Mutzke

Max Mutzke war wieder da. Ein guter Freund des Hauses und der "Reinke-am-Samstag"-Sendung. Und Max war betroffen und zornig, aber auch stolz. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge: Betroffen und zornig war er wegen der Lage der Musiker und ihrer Helfer, die völlig unverschuldet in schwere Notlagen geraten sind. Stolz war er auf die hr-Aktion "Bühne frei", die er mit Begeisterung unterstützte, und auf seine neugewonnenen hessischen Musikerfreunde.

Sendung

zur Sendung hr1-Reinke am Samstag: Lassen Sie sich überraschen!

Vor genau fünfundsechzig Jahren entstand ein nachhaltiger Hit unter großen Geburtswehen. Der Sänger hatte schon einen Titel für das Lied, von dem aber ein Sangeskumpel abriet. Also wurde der Titel geändert. Der Sänger wollte eine Ballade, ein getragenes, langsames Lied daraus machen, aber der Studiobesitzer und Produzent meinte: Ach nee, schnellere Sachen kommen besser beim Publikum an.

Sendung

zur Sendung hr1-Reinke am Samstag: 60 Jahre Reprise-Records Das Geheimnis der Reprise-Single Nummer 0274

"Ist was Persönliches…" - Das haben Sie schon mal gehört, oder? In Krimis oder in Western kommt das häufig vor. Ein gefährlicher Schurke soll gefangen werden. "Den hol' ich mir", sagt der Hilfssheriff. "Nee, das mach' ich selbst!" antwortet der Sheriff. "Ist was Persönliches!" Will heißen: Mit dem habe ich noch ein Hühnchen zu rupfen, noch eine Rechnung offen.